Organisiert-Englisch-lernen-Tipps-&-Tricks-abaenglish

5 Tipps zur Planung deines Englischstudiums

Wir sind uns alle einig, dass das Erlernen einer Fremdsprache ein anspruchsvoller Prozess ist, aber auch viele Vorteile mit sich bringt. Ob du dich entscheidest, eine Sprache für die Arbeit zu lernen, zu reisen oder einfach nur um deinen eigenen Wortschatz zu erweitern, es ist immer eine optimale Investition in Bezug auf Zeit und Energie.

Wenn du dich entscheidest, zu beginnen, hast du normalerweise viel Enthusiasmus und Energie und kannst dir sogar vorstellen, wie du in den komplexesten und schönsten Formen der Sprache deiner Träume diskutierst. Die Realität sieht ganz anders aus. Viele von denen, die mit Begeisterung und Motivation beim Erlernen einer Fremdsprache beginnen, beenden ihr Studium, noch bevor sie ein einfaches Gespräch führen können.

Aber warum passiert das? Ein Grund kann ein Mangel an Motivation sein. In jedem Bereich des Lernens ist die richtige Motivation in der Tat ein starker Impuls zum Lernen und hilft dabei, bei Schwierigkeiten nicht sofort aufzugeben. Eine weitere mögliche Ursache sind unrealistische Erwartungen. Man glaubt zumeist, schnell und mühelos zu lernen, aber wenn man all die Energie und Mühe erkennt, die in das Lernen investiert werden muss, wirft man das Handtuch. Schließlich ist ein Hauptgrund für das Scheitern der Mangel an einer Methode und einem guten Lehrplan. Deshalb wollen wir bei dieser Gelegenheit diesen letzten Aspekt hervorheben. Hier sind also unsere Vorschläge für die Planung deines Englischstudiums.

#1 Leg die Zeiten für deine Lerneinheiten fest

Überlass dein Sprachstudium niemals dem Zufall! Ob du dich entscheidest, einige Minuten am Tag oder mehrere Stunden dem Erlernen einer Fremdsprache zu widmen, je nach deinen Zielen, was zählt, ist, regelmäßig und oft zu lernen. Dafür ist es sinnvoll, festzustellen, wie viel Zeit pro Woche du für dein Studium aufwenden wirst. Entscheide zuerst, wie viele Tage in der Woche du dich dem Englisch widmen möchtest und wie lange die einzelnen Einheiten dauern. Sei realistisch und übertreibe nicht mit deinen Vorstellungen und Zielen. Im Allgemeinen genügen wenige Minuten pro Tag, um greifbare Ergebnisse zu erzielen.

#2 Plane deine Unterrichtseinheiten

Das Festlegen einer Zeit reicht nicht aus. Es ist auch wichtig, einen Plan zu haben! Das bedeutet, dass du entscheiden musst, wann du im Laufe des Tages Lektionen planen und in deinen Kalender oder in dein persönliches Tagebuch schreiben möchtest. Das Aufschreiben deiner festgelegten Termine macht es normalerweise leichter, diese auch wirklich wahrzunehmen und einzuhalten.

#3 Hab immer das Material zur Hand

Falls es wahr ist, dass die Einhaltung des von uns vorbereiteten Kalenders dir helfen wird, Fortschritte zu machen, ist eine weitere Möglichkeit, dein Lernen zu fördern, Studienmaterialien jederzeit zur Hand zu haben. Auf diese Weise kannst du in den Ruhezeiten deines Tages, z.B. bei Fahrten mit dem Bus oder beim Kaffeetrinken, einen kurzen Überblick über das bereits Gelernte gewinnen. Wenn du gerne kurz vor dem Schlafengehen liest, kann es eine gute Idee sein, ein paar Notizen auf dem Nachttisch zu hinterlassen, um einen letzten Blick auf das zu werfen, was du am Tag gelernt hast. Eine Alternative zu Büchern und Notizen ist das tolle Angebot an Online-Kursen und die verschiedenen Apps, die du jederzeit auf deinem Handy nutzen kannst.

#4 Gestalte das Lernen Abwechslungsreich

Um nicht der Langeweile zu verfallen, gestalte deine Lerneinheiten unterschiedlich, abwechselnde Grammatik und Übungen oder Aktivitäten, die dir gefallen, wie z.B. Musik hören (mit dem Text in der Hand), Zeitschriften lesen oder Filme in ihrer Originalsprache ansehen. Denk immer daran, dass in diesem Fall die Planung grundlegend ist. Lege fest, wie viel Zeit du für jede der Aktivitäten aufwenden wirst. Eine gute Idee, die leicht in die Praxis umzusetzen ist, kann es sein, sich nach jeder Grammatikstunde 10 Minuten angenehme Aktivitäten zu gönnen.

#5 Wähle einen guten Kurs der Sprache aus, die du lernen möchtest

Die Wahl des richtigen Kurses zum Erlernen der gewünschten Sprache kann ebenfalls Teil deiner Planung des Lehrplans sein. Die Teilnahme an einem Kurs, besonders zu Beginn, hilft dir, ein regelmäßiges Lernprogramm einzuhalten und deine Lernmethode zu verbessern. Wähle den Kurs, der am besten zu deinem Lernstil und deinen Anforderungen passt. Ziehe vor allem Kurse in Betracht, die Präzision, Qualität und Vielfalt zu gleichen Teilen bieten.

Wenn du bereits mehrmals versucht hast, Englisch zu lernen, aber immer wieder aufhörst, weil du nicht die gewünschten Ergebnisse bekommst, warum versuchst du dann nicht einen Online-Kurs? ABA English bietet 144 kostenlose Unterrichtsvideos, Kurzfilme, die auf realen Videosituationen basieren, und eine App, die du immer und überall nutzen kannst. Darüber hinaus sind unsere muttersprachlichen und qualifizierten Lehrer immer bereit, deine Fragen zu beantworten und dich in deinem Lernprozess zu unterstützen – willst du jetzt anfangen?

Ja, ich möchte ein Unterrichtsvideo sehen!
Ja, ich möchte die App herunterladen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *