10-englische-Wörter,-die-immer-falsch-ausgesprochen-werden-abaenglish

10 Englische Wörter, die du sicher nicht richtig aussprechen kannst

Eine der größten Schwierigkeiten beim Englischlernen ist definitiv die Aussprache. Das Problem liegt darin, dass, während im Deutschen die Wörter genau so ausgesprochen werden, wie sie geschrieben werden, im Englischen Rechtschreibung und Aussprache nicht immer übereinstimmen. Hast du dich jemals gefragt, warum?

Um die Gründe für diese Inkongruenz zu verstehen, müssen wir in der Zeit zurück ins Mittelalter gehen. Tatsächlich mussten sich englische Sprecher seit Beginn der Geschichte des geschriebenen Englisch mit dem lateinischen Alphabet befassen, das nicht alle Eigenschaften hatte, um englische Phoneme zu beschreiben. Ein weiterer Grund für diesen Unterschied liegt in der Verwendung vieler französischer Wörter und anderer Herkunft für die Sprache und die Gewohnheit der Engländer, die Rechtschreibung nahezu intakt zu halten. Darüber hinaus ist das geschriebene Englisch im Laufe der Jahrhunderte fast unverändert geblieben, während die gesprochene Sprache Veränderungen erfahren hat.

Wenn du ein Wort auf Englisch so aussprichst, wie du es liest, ist das Ergebnis für deine Gesprächspartner oft komisch und kann zu peinlichen Missverständnissen führen. Deshalb hier sind 10 Wörter, die von Deutsch sprechenden Personen oft falsch ausgesprochen werden.

England/ˈɪŋ.ɡlənd/

Ein Wort, mit dem viele Deutsche Probleme haben, ist das Wort England (England). Denn hier wird im Deutschen gerne, wenn wir ein „ng“ sehen, kein [n] mit einem folgenden [g], sondern ein reduziertes [ŋ] wiedergegeben.

I’m moving to England.
(Ich ziehe nach England.)

Excel /ɪkˈsel/

Das Programm Microsoft Excel wird ganz anders ausgesprochen, als du vielleicht denkst. Nämlich nicht „Exl“, sondern wie das englische Verb „to excel“ – also „Eksell“, wobei das zweite „e“ wie ein „ä“ ausgesprochen wird.

Next week, I’m going to take an Excel course.
(Nächste Woche werde ich einen Excel-Kurs machen.)

Wednesday /ˈwenz.deɪ/

Es ist eines der ersten Wörter, die wir in der Schule lernen und bedeutet „Mittwoch“. Der Grund für die Schwierigkeit der Aussprache liegt in den stummen Buchstaben, die geschrieben, aber nicht ausgesprochen werden. Ignoriere das d und das zweite e, damit deine Aussprache perfekt ist.

Are you coming with us on Wednesday?
(Kommst du am Mittwoch mit uns mit?)  

Hungry/ˈhʌŋ.ɡri/

Dieses Wort (hungrig) wird oft mit angry(Wut) verwechselt. Hungrig erfordert ein aspiriertes h und ein offenes a, während die Aussprache des Wortes angry mit einem kurzen a erfolgt.

Are you hungry? Please, don’t get angry if dinner isn’t ready yet.
(Bist du hungrig? Werd nicht böse, weil das Abendessen noch nicht fertig ist.)  

Comfortable/ˈkʌm.fɚ.t̬ə.bəl/

Die Aussprache dieses Wortes, das bekanntlich „bequem“ bedeutet, bereitet oft Schwierigkeiten, da mehrere Buchstaben nicht ausgesprochen werden. Wegen seiner Ähnlichkeit mit dem Deutschen neigen wir dazu, es so auszusprechen, wie es geschrieben wird, aber im Englischen sind das o, das r und das a praktisch stumm.

He’s got a comfortable room in the hotel.
(Er hat ein komfortables Zimmer im Hotel bekommen.)

Island/ˈaɪ.lənd/

Und hier haben wir ein Wort, in dem der Unterschied zwischen dem, was geschrieben wird und dem, was ausgesprochen wird, auf die Intervention einiger Wissenschaftler zurückzuführen ist, die versucht haben, das Schreiben von Englisch zu verbessern. Irrtümlich glaubend, dass das Wort Island aus dem Lateinischen „Insula“ stammt, fügten sie ein s hinzu, das nie wirklich existiert hatte.

We stayed on one of the smallest Greek islands.
(Wir blieben auf einer der kleinsten griechischen Inseln.)  

Colleague/ˈkɒl·iːɡ/

Bei diesem Wort gibt es nur zwei Silben: „koh-lieg“. Versichere dich, dass du das „ue“ am Ende nicht aussprichst. In der Pluralform musst du dann einfach nur ein „s“ hinzufügen, welches ähnlich wie in „clothes“ ausgesprochen wird.

Can you call your colleague please?
(Kannst du bitte deinen Kollegen anrufen?)

Fruit/fruːt/

Im Wort fruit(Obst) wird das i nicht betont.

My doctor said I should have more fruit in my diet.
(Mein Arzt hat mir empfohlen, mehr Obst zu essen.)

Queue /kjuː/

Auf den ersten Blick sieht dieses Wort, das Reihe oder Schwanz bedeutet, nicht wie Englisch aus und die Kombination der Vokale erscheint uns ziemlich fremd. Das Wort kommt eigentlich aus dem Französischen und man muss sich nur auf den Anfang q konzentrieren, da der Rest nicht ausgesprochen wird.

There was a terrible queue at the concert.
(Beim Konzert gab es eine schreckliche Schlange.)

Three /θriː/

Das Wort three(drei) beinhaltet einen Ton, der im Deutschen nicht existiert und daher beim Sprechen eine gewisse Schwierigkeit darstellt. Verwechsle den Laut /θ/ nicht mit dem des deutschen t, denn wenn du ihn so aussprichst, wirst du feststellen, dass du tree(Baum) statt drei gesagt hast).

I have been waiting for three hours.
(Ich habe drei Stunden gewartet.)

Um die Aussprache dieser Wörter gut zu erlernen, ist es wichtig, dass du sie im Kontext übst, zum Beispiel durch Formulieren von Sätzen. Der beste Weg, die englische Aussprache gut zu lernen, ist jedoch, einen Kurs zu wählen, der Theorie und Hörverständnis beinhaltet. ABA English bietet dir einen speziellen Kurs an, der auf Kurzfilmen basiert, die mit Videoklassen verbunden sind, die Vokabeln und grammatikalische Elemente abdecken, warum versuchst du es nicht jetzt?

Ja, ich möchte eine Unterrichtsstunde sehen!
Ja, ich möchte die App herunterladen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *